Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fakenews

Corona Fakenews aufgeklärt

Gerade auf Facebook und Whatsapp aber auch auf anderen Kanälen verbreiten sich gerade massenhaft Fakenews, die viele Menschen verunsichern und irritieren. Weil aber gerade in einer Krise verlässliche Informationen wichtig sind, gibt es hier Quellen zum Thema Corona und Fakenews. Im übrigen bestätigt sich gar nicht jeder Verdacht auf Falschnachrichten, denn manchmal ist auch Wahres dran. Seriöse Quellenprüfer schreiben natürlich auch das auf.

Quellen, die sich mit Corona Fakenews beschäftigen:

  • Correctiv - laufend ergänzte Liste mit überprüften Behauptungen und jeweiliger Bewertung - falsch, richtig, teilweise richtig, mit entsprechender Begründung
  • Corona Falschnachrichten, Verschwörungstheorien und Tipps zur Erkennung - Eine Sammlung des SWR, die nicht nur weit verbreitete und teils sehr gefährliche Falschnachrichten aufklärt (Alkohol trinken oder sogar Bleichmittel soll gegen Corona helfen), sondern auch Tipps mitteilt, an welchen typischen und häufigen Anzeichen man auch selbst Falschnachrichten schneller erkennen kann.
  • Mimikama - die Falschnachrichtenentlarver-Plattform - Auf Mimikama kann man alle Arten häufiger Falschnachrichten sachlich widerlegt finden, auch zum Coronavirus, z.B. auch Kettenbriefe mit vermeintlichen Empfehlungen zur Behandlung oder Selbstdiagnose der Infektion.
  • Faktenfinder der Tagesschau - wie bei anderen potentiellen Falschnachrichten überprüfen die Experten der Tagesschau auch Behauptungen zum Coronavirus auf Herz und Nieren, sie stellen klar, dass nicht jedes Gerücht eine Fakenews ist, decken Halbwahrheiten auf und widerlegen komplett falsche Behauptungen, wie „Zwiebeln ziehen Coronaviren an“ oder „Supermärkte werden geschlossen“.
  • Der Faktenfuchs des Bayerischen Rundfunks - eine weitere Quelle, bei der man häufige Falschnachrichten auf den Grund geht, auch rund um das Coronavirus.

Manchmal ist es besonders schwer zu erkennen, was falsch und was richtig ist, wenn z.B. die WHO und der französische Präsident vor Ibuprofen im Zusammenhang mit Corona Infektionen warnen, die deutsche Bundesregierung diese Warnung aber für Fake erklärt… Die Quelle für diese Behauptung sollte die Uni Wien sein, die hatte aber sofort dementiert. Inzwischen ist auch die WHO zurückgerudert und gab zu, dass es für die Behauptung der Gefährlichkeit von Ibuprofen einfach keinen Beleg gibt.

Meldeformular von Correctiv zur Überprüfung wahrscheinlicher Fake News zu Corona

zurück zur STARTSEITE

fakenews.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/20 22:12 von root